Bienen

Das Fachzentrum Bienen der bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau in Veitshöchheim ist Forschungseinrichtung und Kompetenzzentrum für den Bereich Bienen und Imkerei. Das Fachzentrum Bienen versteht sich in erster Linie als kompetenter Partner und Dienstleistungseinrichtung der bayerischen Imker, ihrer Verbände und aller mit der Bienenhaltung befassten Institutionen. Aufgrund der besonderen Bedeutung der Bienen für die Bestäubung von Wild- und Kulturpflanzen ist das Fachzentrum auch Ansprechpartner, wenn es um die gesellschaftlichen Leistungen der Bienenhaltung geht.

Aktuell

Fortbildung
Seminar: Öko-Biene

Bienenkästen gelb rot

An der Akademie für ökologischen Landbau in Kringell wird in Zusammenarbeit mit dem Fachzentrum Bienen das Seminar „Öko-Biene“ für Einsteiger und Fortgeschrittene abgehalten. Anmeldeschluss ist am Freitag, den 14.08.2015.  Mehr

Projekt
Bienengesundheit: Wachsqualität

Wachs Hände Honig

Der Bienengesundheitsdienst Bayern ermöglicht ab sofort rückstandsanalytische Untersuchungen. In einem ersten Schritt möchten wir ein möglichst flächiges Bild der aktuellen Wachsqualität in Bayern erhalten. Hierzu steht ein Kontingent an kostenfreien Wachsrückstandsanalysen zur Verfügung.
  Mehr

Nachlese - Veitshöchheimer Imkertag 2015
Sonnenschein und fast 1000 Besucher

Bild3vhh Imkertag

Sonnenschein und ein attraktives Programm lockte fast 1000 Besucher zum Veitshöchheimer Imkertag am 12. Juli. Im Vortragsprogramm in der Aula der LWG berichtete Dr. Berg über neue Bedrohungen für die Bienenvölker: Der Kleine Beutenkäfer und die Asiatische Hornisse rücken immer näher. Dennoch beschäftigt die Imker auch in diesem Jahr wieder vor allem die Varroabehandlung.  Mehr

Ausbildungsstelle zum Tierwirt – Fachrichtung Bienen zu besetzen!

Wabe Honig entdeckeln Frau

Ausbildungsstelle zum Tierwirt – Fachrichtung Bienen zu besetzen!
Im Jahr 2016 ist am Fachzentrum Bienen wieder eine Ausbildungsstelle zum Imker zu besetzen.

Tierwirt/-in, Fachrichtung Imkerei Externer Link

Unerwünschte Arzneimittelwirkungen melden!

Insbesondere bei der Anwendung neuer Präparate, aber auch bei sehr lange genutzten Medikamenten zur Varroabehandlung können unerwünschte Wirkungen auftreten. Um hierauf reagieren zu können, sind die Imker aufgefordert, entsprechende Erfahrungen zu melden. Nähere Informationen und das Meldeformular finden Sie beim Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit.

Meldung von unerwünschten Wirkungen bei Medikamenten Externer Link

Jahresbericht zur Bienenförderung

Der Freistaat Bayern hat auch 2014 die Bienenhaltung mit verschiedenen Förderprogrammen unterstützt. Lesen Sie hierzu den Bericht für das abgelaufene Jahr.

Förderung der Bienenhaltung 2014 pdf 1,2 MB

Das bayerische Varroabekämpfungskonzept

Braune Varroamilbe auf grünem Hintergrund

Varroamilben bedeuten eine große Gefahr für die Bienengesundheit. Das vom Fachzentrum Bienen erstellte bayerische Varroabekämpfungskonzept stellt eine Leitlinie dar, um gesunde Bienen trotz Varroa zu erhalten. Der Leitfaden erklärt, wann welche Behandlungsschritte angebracht sind und beschreibt gleichzeitig die gängigsten Behandlungsmethoden.  Mehr

Schwerpunkte

Termine

Zur Zeit keine Einträge

Infobrief

  • Logo Infobrief Bienen

Individuelle Beratung

Informationen online