Ökologischer Anbau
Öko-Akademie Bamberg

Logo der Öko-Akademie Bamberg mit Schriftzug Öko-Akademie umrahmt von vier Blättern

Die Bayerische Staatsregierung will die ökologische Erzeugung bis zum Jahr 2030 auf 30 Prozent der Fläche anheben. Ein Schwerpunkt des dafür weitergeführten Programms BioRegio Bayern 2030 ist der Ausbau der "Bildung im Ökolandbau".

Qualifikation ist der Schlüssel zum Betriebserfolg. Die Öko-Akademie Bamberg an der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau (LWG) erarbeitet zusammen mit dem Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) Bamberg, der Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL), den Ökoverbänden und den Öko-Erzeugerringen im Landeskuratorium für pflanzliche Erzeugung (LKP) entsprechende Angebote.

Die Öko-Akademie bietet

  • Entscheidungshilfen für Umstellungsinteressenten
  • Praktikertage, Fachtagungen und Diskussionsforen für Erzeuger, Vermarkter und Verbraucher
  • Qualifikationsangebote für den Beruf als ökologisch wirtschaftender Landwirt, Gärtner oder Winzer

Aktuelles

Nachbericht zur Exkursion am 06.05.2022
Öko-Weihnachtsbäume: Heute schon an Weihnachten denken

Ein Traktor striegelt eine Weihnachtsbaum-Junganlage

Seit 2018 haben Veranstaltungen zur ökologischen Weihnachtsbaumkultur einen festen Stellenwert im Programm der Ökoakademie Bamberg. Die Seminare und Exkursionen werden in Kooperation mit der Ökomene Bayern/Naturland-Beratung angeboten. Im Laufe der Zeit hat sich ein fester Kreis von Betriebsleiter*innen gebildet, die regelmäßig an den Veranstaltungen teilnehmen. Aber auch neue (umstellungsinteressierte) Betriebe...  Mehr

Nachbericht zum Seminar vom 11.05.2022
Ökologisch Imkern an der LWG

Eine Bienenwabe wird von einem Imker kontrolliert

Am 11. Mai 2022 fanden sich interessierte Imkernde an der LWG in Veitshöchheim zusammen, um an dem Kurs „Ökologisch Imkern“ teilzunehmen. Der Kurs wurde vom Institut für Bienenkunde und Imkerei in Zusammenarbeit mit der Ökoakademie Bamberg angeboten. In dem Kurs konnten sich die Imkerinnen und Imker über die Voraussetzungen zur Umstellung einer Imkerei auf biologische Betriebsweise informieren...  Mehr

Nachbericht zum Seminar vom 22.-23.02.2022
Echte Naturschönheiten: Zierpflanzen aus ökologischer Produktion

Eine rote Zinnie mit gefüllter Blüte

Auf vielfachen Wunsch veranstaltete die Öko-Akademie Bamberg am 22.-23.02.2022 einen Grundlagenkurs zur ökologischen Zierpflanzenproduktion, der aufgrund der pandemischen Lage online stattfand. Bei der Organisation wirkten auch die Fördergemeinschaft ökologischer Zier- & Gartenpflanzen e. V. (föga) sowie die Arbeitsgemeinschaft der ökologischen Gartenbauberatung (Ökomene) mit...  Mehr

Nachbericht zum Seminar vom 08.03.2022
Grundlagen des Bio-Kirschanbaus

Kirschbaum in Vollblüte im Frühjahr 2021

Mit 86 Anmeldungen konnte die Ökoakademie Bamberg mit Unterstützung des Kompetenzzentrums Ökogartenbau am 08.03.2022 das Seminar „Grundlagen des Bio-Kirschanbaus“ erfolgreich durchführen. Aufgrund der aktuellen Lage fand das Seminar online statt, was aber auch die Möglichkeit bat, dass Versuchsansteller und Interessierte über die Landesgrenzen hinaus bis in die Schweiz und Südtirol teilnehmen konnten...  Mehr

Kompetenzzentrums Ökogartenbau
Den Bio Obst- und Gemüsebau in Bayern voranbringen

Das Forschungsteam des Kompetenzzentrums Ökogartenbau der LWG in Bamberg mit Nicolas Müller, Jonas Maußner, Patrick Nastvogel und Hildegard Cäsar. (v.l.n.r.).

Bis 2030 soll der Anteil der ökologisch bewirtschafteten Fläche in Bayern auf 30 Prozent ansteigen. Dieses Ziel hat sich die Bayerische Staatsregierung durch Annahme des „Volksbegehren Artenvielfalt – Rettet die Bienen!“ gesetzt. Mit dem Kompetenzzentrum Ökogartenbau wurden im Rahmen des Programms BioRegio 2030 zusätzliche Kapazitäten zur Stärkung und Weiterentwicklung des ökologischen Gartenbaus...  Mehr

Jahresprogramm

Tomatenpflanzen mit reifen und unreifen Früchten in einem Folientunnel
Das Seminarprogramm der Öko-Akademie für den Bereich Sonderkulturen und Nischenprodukte ist nun verfügbar. Geplant sind Exkursionen zum Thema Bio-Weihnachtsbaumkultur, Bio-Beeren und Bio-Gemüsebau. Außerdem werden verschiedene Einsteigerseminare (Anbau von Bio-Kirschen, Bio-Zierpflanzenbau, ökologisch Imkern) sowie der Öko-Gemüsebautag angeboten.

Bereich Sonderkulturen & Nischenprodukte

Getreideähre auf einem Feld
Das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Bamberg organisiert im Auftrag der LWG für die Öko-Akademie verschiedene Kurse zu landwirtschaftlichen Themen, darunter eine viertägiger Lehrgang zu den Grundlagen des ökologischen Pflanzenbaus und die Praxiswoche, bei der zahlreiche vorbildlich wirtschaftende Biobetriebe in Nordbayern besichtigt werden.

Bereich Landwirtschaft Externer Link

Forschungs- und Innovationsprojekte

Forschungs- und Innovationsprojekt
Innovative Methoden zur ökologischen Beikrautregulierung im Gartenbau

Hackroboter Dino beim Hacken auf einem Zwiebelfeld

Innovative Methoden für eine ökologische Beikrautregulierung werden durch weitere Einschränkungen des Herbizideinsatzes immer wichtiger für die Praxisbetriebe. Viele beschäftigen sich bereits mit der Anschaffung neuer Hacktechnik für ihren Betrieb. Dazu gibt es inzwischen eine große Auswahl verschiedener Systeme und Werkzeuge. Auch autonome Systeme wie Hackroboter, die keine Person zur Lenkung benötigen, sind bereits....  Mehr

Forschungs- und Innovationsprojekt
Nährstoffmanagement im Ökologischen Gemüsebau mit neuen Düngestrategien und EDV-gestützten Tools – „Nutri@ÖkoGemüse“

Tomatenpflanzen mit Kleegras auf den Boden im Gewächshaus

Ein aktueller Themenbereich im Gemüsebau ist die bedarfsgerechte Düngung. Die Düngeverordnung formuliert als Ziel, ein Gleichgewicht zwischen dem voraussichtlichen Nährstoffbedarf der Pflanzen einerseits und der Nährstoffversorgung aus dem Boden und aus der Düngung andererseits zu erreichen. Dieses zu erreichen ist auch in biologisch wirtschaftenden Gemüsebaubetrieben eine Herausforderung. Um dazu umfangreiches Datenmaterial....  Mehr

Unsere Partner

Bayernweites Netzwerk aus 100 ökologisch wirtschaftenden Betrieben

Das BioRegio-Betriebsnetz umfasst in Bayern über 80 ökologisch wirtschaftende Betriebe. Zielsetzung des Netzwerkes ist es, den Austausch zwischen den Anbauern zu fördern. Betriebsleiter, die vor der Entscheidung stehen, den Betrieb umzustellen, finden hier Ansprechpartner, die wertvolle Tipps und Ratschläge auf dem Weg zum erfolgreichen Biobetrieb geben können.

Zum BioRegio-Betriebsnetz Externer Link

Im engen Austausch stehen wir mit der zweiten Akademie für ökologischen Landbau am Lehr-, Versuchs- und Fachzentrum Kringell. Diese bietet neben Öko-BiLa-Lehrgängen auch Seminare zu Spezialthemen und Diskussionsforen an.

Zur Öko-Akademie Kringell Externer Link

Unterstützt wird unser Bildungsangebot von den Mitgliedern der Landesvereinigung für den ökologischen Landbau e. V. durch Referenten aus der Beratung und Impulse für unser Seminarprogramm.

Zur LVÖ Externer Link

LogoBiokreis LogoBioland LogoDemeter LogoNaturland