Weinbau

An der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau werden, einzigartig in Deutschland, gebündelt in einer Einrichtung wichtige Belange des Weinbaus und der Weinwirtschaft in Bayern bearbeitet. Neben der angewandten Forschung, der Beratung unserer Weinbaubetriebe, der Förderung und Lehre, sind dies die Berufsausbildung, der Vollzug des Weinrechts und in Verbindung mit dem Weintourismus die Entwicklung des ländlichen Raums.

Blühende Weinberge und noch viel mehr

Lila-blau blühende Pflanzen auf dem Streifen zwischen Weg und Reben, dahinter stehen die Reben
2019 und 2020 - Jahre der Biodiversität
Die Biodiversität in den Weinbauflächen lebt vom Strukturreichtum der Weinberge. Gerade die trockenheißen Rebhänge bieten einer besonderen Fauna und Flora einen seltenen Lebensraum. Diesen zu erhalten und weiter zu entwickeln ist eine Aufgabe unserer Zeit.

Die Möglichkeiten die Biodiversität im Weinbau zu fördern sind vielfältig. Unsere Biodiversitätsseite wird im Laufe des Jahres immer weiter wachsen.

Aktuell

Onlineportal für Neubau und Modernisierung
BayWeinTEK - Der virtuelle Weinbaubetrieb

Blick von oben in das Gästehaus mit den einzelnen Räumen mit jeweiligen Infotext.

Ein nachhaltiges Handeln beschränkt sich nicht nur auf die Rebzeilenbewirtschaftung, sondern fängt schon hinter der Haustüre an. Über BayWeinTEK finden künftige Bauherren oder Modernisierer in der ersten Planungsphase einen einfachen Einstieg in Themenbereiche wie Energieeffizienz, energetische Sanierung und Funktionalität. Und der virtuelle Weinbaubetrieb wurde jetzt um das Gästehaus erweitert.  Mehr

Bewässerungsversuch
Holzernte im Weinberg

Bewaesserungsversuch Holzernte 2019

Viele Versuchsarbeiten im Weinberg sind mit der Lese der Trauben noch nicht abgeschlossen. Erst die Untersuchung des Rebholzes gibt oft Aufschluss darüber, wie langfristig der Erfolg einer Maßnahme ist.  Mehr

Im November melden
RAK-Förderung 2020

RAK-Ampulle an Flachbogen mit frisch ausgetriebenen Trieben

Für die Förderung des Pheromon­verwirr­verfahrens gegen den Traubenwickler gilt es Fristen einzuhalten. Wer 2020 erstmals RAK einsetzen möchte, sollte sich noch im November mit der LWG in Verbindung setzten. Informationen hierzu und zum weiteren Vorgehen finden Sie im Folgenden.   Mehr

Förderung
Bayerisches Sonderprogramm Landwirtschaft (BaySL)

Blick in eine sommerlich Weinlandschaft mit teilweise recht steilen Weinbergen mit Spaziergängern auf einem Weinbergsweg

Das StMELF hat das Bayerische Sonderprogramm Landwirtschaft (BaySL) geöffnet. Endtermin ist der 31. Dezember 2020! Gefördert werden verschiedene Investitionen im Weinbau.  Mehr

Abschluss „Gästeführer Weinerlebnis Franken“
Besondere Geschichtenerzähler des Frankenweins

Gruppenbild der Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Weinberg.

Mit „Es war einmal“ entführen die Gebrüder Grimm noch heute Groß wie Klein in die sagenumwobene Welt der Märchen und Sagen. Denn gerade Geschichten sind es, die lebendig erzählt eine emotionale Bindung beim Zuhörer schaffen. Mit Abschluss des diesjährigen Lehrganges „Gästeführer Weinerlebnis Franken“ sind künftig weitere 32 Weinbotschafter unterwegs, die aber nicht nur spannende Geschichten erzählen!  Mehr

Genussreiche Produktpräsentation
Fränkische Zwetschge bald in aller Munde!

Impressionen Vorstellung der Zwetschgen-Produkte in Volkach

Was haben Schokolade, Essig und Bratwurst gemeinsam? Nicht nur die regionale Herkunft der Rohstoffe und echte Handwerkskunst in der Herstellung, sondern eine ganz besondere Zutat: die Zwetschge! Der fruchtige „Local Hero“ blickt auf eine bewegte Geschichte zurück und lief Gefahr, ganz von der Bildfläche zu verschwinden. Jetzt ist die Zwetschge zurück und zeigt sich künftig von ganz neuen Seiten.  Mehr

weitere Meldungen

Spezialitäten aus Bayern
Frankenland ist Zwetschgenland

Hände beim Pflücken von Zwetschgen vom Baum.

Die Zwetschge blickt auf eine lange Anbautradition in Franken zurück, zählt neben dem Wein zum kulinarischen fränkischen Erbe - und steht vor einer genussreichen Zukunft: Denn schon bald könnte die typisch oval-förmige, blau-schwarze Frucht in Weinfranken eine ganz neue Bedeutung bekommen und bisher ungeahnte Geschmacksnoten anschlagen.  Mehr

Nachlese Kellerwirtschaftskurs 2019
„Von der Traube zum Wein“ - Oenologische Empfehlungen zur Weinlese 2019

Weinlese -  Hand mit Schere schneidet Trauben

Informationen zur phänologische Entwicklung und dem Gesundheitszustand der Trauben, zum aktuellen Reifestand, zur Traubenverarbeitung und Weinbereitung, zum Rosé-Trend in Franken sowie zu Aktuellem aus dem Weinrecht erhielten interessierte Winzer im Rahmen des Kellerwirtschaftskurses 2019  Mehr

Bacchus – Um zu retten, was zu retten ist
Hightech-Einsatz im Weinbau: Optische Traubensortieranlage

Kamerasystem im Traubensortierer unter dem die Beeren vorbeifliegen.

Der Klimawandel lässt grüßen: Besonders die Hitzetage im Juni und Juli haben einen Großteil der Bacchus-Beeren in vielen fränkischen Weinbergen nahezu verbrannt. Muss 2020 jetzt auf den fruchtigen Schoppenwein verzichtet werden? Nein! Denn mit Hightech-Einsatz sorgen die Weinbauexperten der Bayerischen Landesanstalt in Veitshöchheim dafür, dass gerettet wird, was gerettet werden kann.   Mehr

Allgemeinverfügung
Säuerung von Most und Wein des Jahrgangs 2019

Mann bei Weinlese

Die Säuerung von frischen Weintrauben, Traubenmost, teilweise gegorenem Traubenmost, Jungwein und Wein des Jahrgangs 2019 ist durch Allgemeinverfügung der LWG ab dem 30.08.2019 zugelassen.  Mehr

TOP-Jahrgang 2019
Freisprechung der Winzer und Weintechnologen

Gruppenbild der freigesprochenen Winzer und Weintechnologen auf einer Treppe.

Mit dem diesjährigen Weinbaunachwuchs ist ein hervorragender Abschlussjahrgang gereift, der nun Verantwortung für die Top-Weine von morgen übernehmen kann. Die Freisprechung Ende Juli an der Bayerischen Landesanstalt in Veitshöchheim war Abschluss und Neuanfang zugleich – denn nach der Ausbildung ist vor der Weiterbildung!  Mehr

Rebschutz
Wuchsanomalien an Reben 2019

Wuchsanomalien 2019 - linker Stock mit, rechter Rebstock ohne Symptome

Im Sommer 2019 treten in einzelnen Rebanlagen Wuchsanomalien der Blätter und eine starke Verrieselung der Trauben auf. Für eine näherer Untersuchung bittet der Amtliche Rebschutzdienst an der LWG um die Meldung betroffener Anlagen.  Mehr

Veröffentlichungen und Formblätter
Die Düngeverordnung (DüV)

Zwei Paragraphen-Zeichen vor Säcken voller Dünger

Die neue bundesweit geltende Düngeverordnung ist am 2. Juni 2017 in Kraft getreten. Mit dem Ziel, das Risiko von Gewässer- und Luftverunreinigungen zu reduzieren, wurde der rechtliche Rahmen für die gute fachliche Praxis beim Düngen darin neu festgelegt. Die neuen Regelungen haben direkten Einfluss auf die Düngepraxis im Weinbau.  Mehr

Best of Gold 2019
Drei Nominierungen für LWG-Weine

Dr. Hermann Kolesch mit Vertretern des Weinbaus die Urkunden und Weinflaschen in Händen halten.

Am Ende sind es nur Kleinigkeiten und Feinheiten, die den Unterschied zwischen dem ersten und dem zweiten Platz machen: Bei der bereits 16. Ausgabe der Best-of-Gold-Prämierung hatten die Weine aus Veitshöchheim lange die Nase vorn, mussten sich am Ende aber knapp geschlagen geben. Dennoch waren die LWG-Weinmacher die „heimlichen Champions“ des Abends.  Mehr

Eine ganz besondere Geburt
Fränkischer Silvaner aus georgischer Tonamphore

Ein LWG-Mitarbeiter hält ein Weinglas über die im Boden vergrabene Amphore und gießt Wein ein.

Man nehme 900 Kilogramm gesunde Weinbeeren, fünf Kilogramm Stielgerüste, packe das Ganze für neun Monate in eine georgische Tonamphore, messe ab und an Fieber und überlasse der Natur ihren Lauf der Dinge. Spannung bis zur letzten Minute garantiert: Aber "Geburt erfolgreich – Mission" geglückt hieß es schließlich am 18.06. für die LWG-Weinmacher beim Öffnen der Amphore.  Mehr

Maschinenvorführung "Mechanische Unterstockpflege"
Da geht´s der Begleitflora an den Kragen

Ein Schlepper fährt durch die Rebzeile beobachtet von vielen Winzern.

Die einzigartigen Böden Frankens bringen nicht nur einzigartige Weine hervor, sondern bieten auch Beikräutern eine Lebensgrundlage. Dabei entsteht ein ganz besonderer Konkurrenzkampf zwischen der Begleitflora wie Gemeiner Quecke, Ackerkratzdistel oder Ackerwinde und dem Rebstock – um Wasser und Nährstoffe. Mit einer Maschinenvorführung wurde am 05.06. gezeigt, wie die Rückbesinnung auf die mechanische Unterstockpflege gelingt.  Mehr

Neue Aushängeschilder für „Franken – Wein.Schöner.Land!“
Weintourismuspreis 2019 geht an die Botschafter des Weinlands Franken

Der Weintourismuspreis aus Glas und Stein in einer Hand.

Lange wurde das Geheimnis gehütet: In einem Gänsehautmoment überreichte Staatsministerin Michaela Kaniber am 11. Februar im Rahmen des "Fränkischen Weintourismus Symposiums" den begehrten Weintourismuspreis. Wer gewonnen hat und welche neuen Partner die Erfolgsgeschichte "Franken - Wein.Schöner.Land!" bereichern erfahren Sie nach einem Klick - ein bisschen Spannung muss sein!  Mehr

Weinprojekt der Studierenden
Vorhang auf für die Weinpräsentation des Jahres!

Die Fränkische Weinkönigin Carolin Meyer hebt ein Tuch an unter dem vier Weinflaschen stehen.

Das Geheimnis ist gelüftet: In einer hollywoodreifen Inszenierung präsentierten die angehenden Weinbautechniker ihre diesjährigen Projektweine und sorgten bei den Gästen für unvergessliche Gänsehautmomente. Mit einem Riesling, Sauvignon Blanc, Chardonnay und Cabernet Sauvignon haben die Studierenden ihr Weinprojekt in Flaschen verkorkt und in einem Wort zusammengefasst: Unvergesslich - Unforgettable!  Mehr

Pilotprojekt "Weinbau 2025“
Neue Wege zu mehr Biodiversität im Weinbau

Eine rotflügelige Ödlandschrecke sitzt auf einem Finger

Rund 50 Vertreter von Stadtrat und Weinbauverein aus Iphofen besuchten den Thüngersheimer Scharlachberg und informierten sich über die praktische Umsetzung des Biodiversitätsgedankens anhand des Pilotprojektes "Weinbau 2025". Neben Blühstreifen und Steinriegel konnte dabei auch die "rotflügelige Ödlandschrecke" bewundert werden, die am Scharlachberg jetzt wieder häufiger anzutreffen ist.  Mehr

Vergärung edelsüßer Weine
Qualitätssteigerung durch optimale Gärbedingungen

Eingetrocknete Trauben in einer Plastikkiste

Durch die anhaltende trockene Witterung eignet sich der Jahrgang 2018 besonders gut für die Produktion von edelsüßen Weinen. Die Beeren verlieren sukzessive an Wasser, und der Zucker sowie alle anderen Inhaltsstoffe werden aufkonzentriert. Die dadurch resultierenden Rosinen bringen hochgrädige und fruchtige Süßweine hervor, ohne dass Botrytis entsteht. 

Alle Informationen auf einen Blick (LWG-Beitrag aus Rebe&Wein) pdf 631 KB

Mit offenen Augen durch Weinberg und Rebschule
Eine goldene Pfropfrebe?! Was es nicht alles gibt ...

Eine Hand hält die goldfarbene Pfropfrebe

An alle Goldschürfer: Bevor das große Suchen und Graben in den bayerischen Weinbergen losgeht eines vorweg: Goldene Pfropfreben sind dort nicht zu finden! Diese gibt es nur an der LWG in Veitshöchheim und auch nur dann, wenn der Anlass besonders würdig ist, was bei 40 Dienstjahren als Sachverständiger für die Anerkennung von Rebenpflanzgut aber eindeutig der Fall ist!  Mehr

Mission “Tonamphore”
Georgische Tradition trifft Bienenwachs aus Bayern

Michael Römmelt steckt scheinbar bis zum Hals im Sand und lacht dabei.

Weinbau-Azubi Michael Römmelt ist derzeit auf einer ganz besonderen Mission unterwegs: Augerüstet mit Heißluftfön und Wachsplatten sucht er nicht nur die Nadel im Heuhaufen; ihm steht dabei auch der Sand bis zum Hals. Denn bei der "Mission Tonamphore" will ein kleines Leck im vergrabenen Qvevri aus Georgien gefunden und versiegelt werden - mit ganzem Körpereinsatz und bayerischem Bienewachs.  Mehr

And the Verpackungs-Oscar goes to …
… Bocksbeutel PS aus Franken!

Der "Deutsche Verpackungspreis" neben einem Bocksbeutel PS; im Hintergrund die LWG-Schatzkammer.

221 mm hoch, 145 mm breit, 71 mm tief, 560 Gramm schwer und in den Farben Oliv, Massongrün und Weiß erhältlich: Der Bocksbeutel PS ist der neue Shooting-Star auf dem Laufsteg der Produktverpackungen. Nachhaltigkeit, Design, Tradition und Moderne – das alles vereint der von Designer Peter Schmid in die Neuzeit gehobene Verpackungsklassiger in sich.  Mehr

Forschung

Laufende Forschungsprojekte

Forschungs- und Innovationsprojekt
VitiFIT - Gesunde Reben im Ökoweinbau

Eine Traube in einer Hand sit teils normal grün, aber ein großer Teil ist abgestorben und eingetrocknet

Lederbeeren durch Peronospora

Der Falsche Mehltau ist eine besondere Herausforderung im Ökologischen Weinbau - mit VitiFIT sollen vorhandene Strategien optimiert und neue Ansätze entwickelt werden.  Mehr

Forschungs- und Innovationsprojekt
Alternative Beikrautregulierung im Obst- und Weinbau

Ausschnitt aus einem Weinberg, gut sichtbar ist der hochaufwachsende Bewuchs direkt unetr den Reben,

Zur Aufrechterhaltung der Erträge und Qualität der Trauben ist ein Beikrautmanagement im Unter­stock­bereich erforderlich. Um einen zukunftsfähigen Weinbau zu realisieren, ist es notwendig nach Alternativen zur bisher üblichen Praxis zu forschen.  Mehr

Forschungs- und Innovationsprojekt
Trockenstressbestimmung mittels Drohneneinsatz

Drohne schwebt über den Reben

Auch im Weinbau ist das Wasser ein zunehmend wichtiger und kostbarer Produktionsfaktor. Voraussetzung für eine effiziente wie ressourcen­schonende Zusatz­bewässerung ist eine präzise Einschätzung des Wasserhaushaltes der Reben.  Mehr

Forschungs- und Innovationsprojekt
Der invasive Schädling Kirschessigfliege (Drosophila suzukii) – Untersuchungen zu Bekämpfungsmöglichkeiten im bayerischen Weinbau

Ausschnitt aus Rotweintraube mit ablaufenden Safttropfen und zwei Drosophila suzukii

Winzer und Obstbauern stehen vor großen Herausforderungen im Kampf gegen die kleine Fliege. Denn der Einsatz von Pflanzenschutzmitteln gegen die Kirschessigfliege ist kurz vor Ernte aufgrund der einzuhaltenden Wartezeiten nur eingeschränkt möglich.
  Mehr

Forschungs- und Innovationsprojekt
Produktions- und Qualitätsoffensive im Weinbau

Zwei Personen schauen sich in einem Weinberg die Rebstöcke genau an

Die Produktions- und Qualitätsinitiative unterstützt die Etablierung produktionstechnischer Verbesserungen. Dazu gehört, der Winzerschaft die vom Pflanzen­schutz­gesetz vorgeschriebenen Informationen zur Verfügung zu stellen.  Mehr

Forschungs- und Innovationsprojekt
Auswirkungen des Klimawandels auf die Bewertung und Bewirtschaftung der fränkischen Weinbaulagen

W1 Standortkarte

Mit der prognostizierten Klimaänderung ändert sich auch die Eignung der Weinbaulagen für den Anbau von Reben. Während sich der potentielle Bereich für den Rebenanbau nach Nordosten ausdehnt, erfahren und bestehende Lagen erschwerte Erzeugungsbedingungen.  Mehr

Abgeschlossene Forschungsprojekte

Forschungs- und Innovationsprojekt
Forschungsprojekt zur Prävention von Spätfrostschäden

Ein Eiszapfen umschließt die frisch ausgetrieben Rebknospe

Das Spätfrostrisiko steigt mit dem fortschreitenden Klimawandel deutlich an. Phänologische Aufzeichnungen der LWG ab dem Jahr 1968 zeigen ein immer früheres Austreiben der Reben. Die Gefahr von Kälteeinbrüchen besteht aber nach wie vor bis Mitte Mai.  Mehr

Forschungs- und Innovationsprojekt
Dezentrale Bewässerung fränkischer Weinlagen

Pilotanlage Bewaesserung Tropfen

Die heiß-trockenen Standorte der fränkischen Steil-/Terrassenlagen werden hinsichtlich ihrer weinbaulichen Nutzung im Zuge des Klimawandels mehr und mehr in Frage gestellt. Mit innovativen Bewässerungskonzepten soll die wertvolle Ressource Wasser im Weinbau effektiver genutzt werden.  Mehr

Digitalisierung
BayWeinTek - „Virtueller Weinbaubetrieb“

Logo BayWeinTek

Die Internet-Plattform BayWeinTek soll für alle die erste Anlauf- und Informationsausgabestelle sein, die in ihrem Weinbaubetrieb neu bauen oder einen Altbau sanieren wollen.  Mehr

Im Fokus

Innovationspreis für LWG!
Neubau und Modernisierung von Weingütern

virtuelles Weinbaugebäude

Mit dem Innovationspreis in Silber der Intervitis Interfructa, der Weinbaumesse für Wein, Saft und Sonderkulturen, zeichnete die Jury im vergangenen Jahr BayWeinTEK aus, eine neue Informationsplattform für Neubau und Modernisierung von Weingütern der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau (LWG).  Mehr

Bewusstseinsbildung im Weinbau
Nachhaltigkeitsstrategie der Fränkischen Weinwirtschaft

Traktor auf Feld Steige

Seit 2008 wurde mit dem Beschluss der Strategiekommission der Fränkischen Weinwirtschaft der Prozess zur Bewusstseinsbildung und des Wissenstransfers zur Thematik Nachhaltigkeit im Fränkischen Weinbau eingeleitet. Das Ergebnis ist eine „Nachhaltigkeitsstrategie Fränkischer Weinbau“, die mehrere Handlungsfelder definiert.  Mehr

Verpflichtung gegenüber der Gesellschaft
Der CO2-Fußabdruck der Fränkischen Weinwirtschaft

Co2 Fussabdruck Abb1

Als erste deutsche Weinregion hat Franken 2010 im Rahmen eines Pilotprojektes einen CO2-Fußabdruck erstellen lassen. An diesem Projekt beteiligten sich 14 Betriebe aus 4 unterschiedlichen Gruppen, so dass vom kleinen Familienbetrieb bis zu großen Weingütern und Winzergenossenschaften alle unterschiedlichen Betriebsstrukturen erfasst waren.  Mehr