Umweltschonender Weinbau
Der Rebschutz-Leitfaden

Der Rebschutz-Leitfaden der LWG enthält die Rahmen­empfehlungen für den Integrierten Rebschutz in Bayern. In diesem Leitfaden informiert der Amtliche Rebschutz­dienst jährlich über rechtliche Rahmen­bedingungen im Pflanzen­schutz ebenso wie über Krankheiten und Schädlinge im Weinbau sowie deren Bekämpfungs­möglichkeit.
Wichtiger Bestandteil sind die Tabellen mit ausgewählten Pflanzen­schutz­mitteln für einen umwelt­schonenden und nachhaltigen Rebschutz. Für die bayerische Winzer­schaft ist dieser Leitfaden ein Instrument für den umwelt­gerechten Pflanzenschutz und fördert damit die Ziele des Nationalen Aktionsplan Pflanzenschutz (NAP).

Der aktuelle Rebschutz-Leitfaden 2022

Für einen nachhaltigen und umwelt­schonenden Pflanzenschutz gemäß den Zielen des Nationalen Aktionsplan Pflanzenschutz (NAP) empfiehlt der Amtliche Rebschutzdienst Bayern nützlingsschonende Pflanzenschutzpräparate. Die Pflanzenstärkungsmittel werden vom Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit gelistet und dienen der Gesunderhaltung der Pflanzen oder Stärkung vor nichtparasitären Schäden.

Zulassung
Achtung Änderung!

Zulassung von Mildicut bis 31.07.2022 für 6 -statt bisher 8- Behandlungen pro Saison.
Als zweiter Wirkstoff wird nun Dinatriumphosphonat mit 250g/l ausgewiesen.

Stand Februar 2022 oder Anmerkung
Pflanzenschutzmittel - Tabellen (barrierearm)

weiteres zu Fungiziden

weiteres zu Insektiziden

Ökoweinbau

Pflanzenstärkungsmittel

Eine regelmäßig aktualisierte Liste der Pflanzenstärkungsmittel gemäß § 45 des Pflanzenschutzgesetzes ist abrufbar unter:

Liste der Pflanzenstärkungsmittel auf der Seite des BVL Externer Link

Herbizide

Der Einsatz glyphosathaltiger Pflanzenschutzmittel ist ab sofort in Wasserschutzgebieten (alle Zonen), Heilquellen­schutzgebieten sowie in Kern-, bzw. Pflegezonen von Biosphären­reservaten verboten

Abstandsauflagen

Anwenderschutz

Mehr zum Thema Rebschutz