Beet-, Balkon- und Kübelpflanzen einschließlich Sommerstauden

Beet- und Balkonpflanzen inkl. Topf- und Containerstauden zählen zu den wichtigsten Umsatzträgern in Produktions- und Einzelhandelsgärtnereien. Doch veränderte Klimabedingungen und Wünsche der Freizeitgärtner erfordern mehr Innovationen im Sortiment. Die Zukunft liegt bei modernen, gesunden, regen- bzw. hitzestabilen Pflanzen, die Trockenperioden tolerieren können, eine hervorragende Gartenleistung aufweisen und zudem auch für Insekten, insbesondere für Bienen und andere Bestäuberinsekten hoch attraktiv sind. An der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau (LWG) werden alle Pflanzen nachhaltig produziert unter Verwendung von torfreduzierten Substraten, Nützlingen und biologischen Pflanzenschutzmitteln.

Aktuell

Fachtagung, 7. Juli 2022
Beet- und Balkonpflanzen "Dynamik bei Produktion und Markt"

Fachbesucher im Gespräch am Infostand mit blühenden Garten-Strohblume im Vordergrund

Energiekosten, Klimaschutz, Biodiversität, Torfminderung, Kunststoffvermeidung, Pflanzengesundheit - nie waren die Herausforderungen an die Branche so komplex, den richtigen Kurs für eine sichere Ausrichtung der Produktion und Vermarktung zu finden. Welche Wege stehen Sommerflor-Produzenten und Zierpflanzen-Einzelhandelsgärtnereien zukünftig offen? Dies sind die Themen beim Branchentreff in Veitshöchheim.  Mehr

Beet- und Balkonpflanzen-Versuche 2021
Ergebnisse der Beet- und Balkonpflanzen Versuche 2021 und Top-Sorten für den Sommer 2022

Pflanzkübel und Blumenampel mit blühenden Blumen auf einem Schaufeld

An der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau (LWG) in Veitshöchheim wurden 2021 ca. 700 neue Beet- und Balkonpflanzen einschließlich Sommerstauden hinsichtlich Kulturführung und Gartenleistung geprüft. Alle Arten und Sorten wurden hierfür problemlos in einem stark torfreduzierten Substrat angezogen. Die besten Ergebnisse 2021 erzielten die geprüften vegetativ und generativ vermehrten Begonia-Sorten. Der milde Sommer mit viel Feuchtigkeit und ohne längere Hitzeperioden kam den Pflanzen sehr zugute.  Mehr

Versuchsergebnisse aus der Praxis
Wuchsregulierung bei Helianthus-Hybriden 'Sunblast Yellow'

Zwei Sonnenblumen stehen im Topf nebeneinander mit verschiedene Trieblänge

Das Pflanzenwachstum von Helianthus-Hybriden 'Sunblast Yellow' konnte durch die Spritzfolge von Regalis Plus und Dazide Enhance bzw. durch die Anwendung von KALISOP im Gießverfahren deutlich und durch das Ausbringen einer Tankmischung aus Regalis Plus und Primo Maxx II in schwachen Umfang verringert werden. Das Streckungswachstum der Blumenstiele wurde durch keine Behandlungsvariante zufriedenstellend gehemmt.  Mehr

Versuchsergebnisse aus der Praxis
Wuchsregulierung bei Helianthus-Hybriden 'Sunblast' und 'Sunfinity'

Drei Sonnenblumen mit vielen gelben Blüten im Topf mit unterschiedlicher Trieblänge

Helianthus-Hybriden zählen zu den marktbedeutendsten Sommertopfpflanzen. Neue, interspezifische Container-Sorten aus vegetativer und generativer Vermehrung bieten einen anhaltenden Blütenflor und tragen aufgrund ihrer hohen Attraktivität für Blütenbesucher zur Biodiversität bei. Ziel des Versuches war es, Handlungsempfehlungen für eine Kultur in torffreien Substraten und für eine Regulierung der starken Blumenstielstreckung zu entwickeln.  Mehr

Torfreduktion Konsumentenerden
Entwicklung von Beet- und Balkonpflanzen in torfreduzierten und torffreien Konsumenten-Blumenerden

Kübelpflanzen in torfreduzierten und torffreien Blumenerden auf dem Versuchsfeld

Von öffentlicher und politischer Seite wird eine Reduzierung des Torfeinsatzes in gärtnerischen Substraten und Konsumenten-Blumenerden gefordert. Vorangegangene Versuche an der LWG Veitshöchheim zeigten, dass in torfreduzierten beziehungsweise torffreien Substraten bei vielen Kulturarten gute Pflanzenqualitäten produziert werden können, aber die Kulturführung, insbesondere Bewässerung und Düngung auf das Substrat ausgerichtet werden muss. Aktuell wird der Einsatz von Torf besonders im Freizeitgartenbau kritisch diskutiert. Nach politischen Vorgaben soll im Freizeitgartenbau grundsätzlich auf Torf verzichtet werden.   Mehr

Petunien - Serienvergleich
'AlpeTunia' vs. 'Surfinia': Mehltautoleranz, Homogenität und Gartenleistung

Viele bunt blühende Ampelpflanzen auf der Schaufläche

Einzelhandelsgärtnereien und Gartencenter wünschen ein vom Discounter differenziertes Ampel-Petunien-Sortiment im Premium-Bereich. Zu den bewährtesten Serien zählt die Marke 'Surfinia' (Suntory). Aus Bayern kommt die Serie 'Alpetunia', die die Firma Selecta One vertreibt. Diese Serie ist speziell für (Vor-) Alpenregionen, die sich durch üppigen Balkonblumenschmuck auszeichnen, selektiert. An der LWG wurden im Sommerhalbjahr beide Serien mit Sorten in einem vergleichbaren Farbspektrum angezogen und verglichen. Im Focus standen hierbei besonders Frühzeitigkeit, Qualität der Verkaufsware, Homogenität unter den Farbsorten, Gartenleistung (Chlorose-Toleranz, Reichblütigkeit, Witterungsstabilität) sowie Toleranz gegen Echten Mehltau.  Mehr

Nachbericht (Online-Veranstaltung)
FLOWER POWER - Beet- und Balkonpflanzentag 2021

Eine Biene auf einer weiß-blühenden Blume, Hintergrund Besucher betrachtet verschiedene Blumen

Gärten und Balkone erleben infolge der Pandemie einen neuen Boom. Doch Verbraucherwünsche definieren sich neu: Gewünscht werden attraktive, gerne auch naschbare Sortimente. Biodiversität, Insektenschutz, Ressourcen- und Klimaschutz werden zu wichtigsten Kaufentscheidungskriterien. Hier können Gärtner als authentische und kreative Fachexperten mit den entsprechenden Sortimenten punkten. Über 200 TeilnehmerInnen informierten sich bei dem Online Beet- und Balkonpflanzentag der LWG Veitshöchheim über aktuelle Sommerflor-Versuche. Das Thema Nachhaltigkeit stand im Fokus.  Mehr

Versuche

Ergebnisse der Beet- und Balkonpflanzen Versuche und Top-Sorten für den Sommer

Beet- und Balkonpflanzen-Versuche 2020
Ergebnisse der Beet- und Balkonplanzen Versuche 2020 und Top-Sorten für den Sommer 2021

Pflanzkübel mit bunt blühenden Blumen auf einem Versuchsfeld mit Etikettenschilder

An der LWG Veitshöchheim werden jährlich in Zusammenarbeit mit den Bayerischen Beratern für Zierpflanzenbau und Züchter- und Jungpflanzenfirmen bis zu 900 neue Beet- und Balkonpflanzen einschließlich Sommerstauden hinsichtlich Kulturführung und Gartenleistung geprüft. Im Focus stehen hierbei Wirtschaftlichkeit der Kultur, Eignung für eine nachhaltige Produktion, Pflanzengesundheit, Gartenleistung, Hitze- und Witterungsstabilität sowie Zusatznutzen wie Duft, Toleranz gegenüber Trockenphasen und Attraktivität für Bestäuberinsekten.  Mehr

Beet- und Balkonpflanzen-Versuche 2019
Ergebnisse der Beet- und Balkonpflanzen Versuche 2019 und Top-Sorten für den Sommer 2020

Pflanzkübel mit bunt blühenden Blumen auf einem Versuchsfeld, Hintergrund Mitarbeiter bei der Auswertung

Aktuelle Klimaveränderungen und Konsumentenwünsche nehmen Einfluss auf die Breite des B&B-Sortimentes. Empfindliche Standartsorten, die auf Hitzetage und Starkregen mit Schäden und Krankheiten reagieren, verlieren die Gunst der Verbraucher. Blattläuse und Echter Mehltau werden zunehmend zum Problem in den Freilandpflanzungen. Der Vermarktungszeitraum beschränkt sich nicht mehr auf ein enges Zeitfenster von Mitte April bis Mitte Mai, sondern erweitert sich nach den Einkaufswünschen der Konsumenten in die Sommermonate. Gefragt sind vermehrt pflegeleichte und langlebige Stauden sowie Sträucher für Balkon und Terrasse. Nachhaltigkeitsaspekte gewinnen stark an Bedeutung, die Attraktivität ....   Mehr

Beet- und Balkonpflanzen-Versuche 2018
Ergebnisse der Beet- und Balkonpflanzen Versuche 2018 und Top-Sorten für den Sommer 2019

Pflanzkübel mit bunt blühenden Blumen stehen auf den Boden in der Kabine, davor Etikettenschilder

Bei der Einschätzung und Bewertung neuer Sorten geht es immer um die Fragen, ob die neuen Sorten tatsächlich Verbesserungen zum bewährten Sortiment darstellen, ob sie leichter und wirtschaftlicher produziert werden können, und ob sie den Konsumenten eine gute und nachhaltige Gartenleistung auf Balkon und Terrasse bieten. Im Prüfjahr 2018 stand besonders die Bewertung der Stabilität neuer Sorten gegen starke Einstrahlung, Hitze und Trockenheit im Focus. In Verbindung mit dem extremen Temperaturverlauf im Sommer stellte sich auch ein hoher Befallsdruck mit tierischen Schädlingen ein.  Mehr

Kombipots

Beet- und Balkonpflanzen-Versuche
Aktuelle Beet- und Balkonpflanzen-Kombipots im Test

Pflanzen in einem Topf mit Blüten in Weiß, Violett und Rot-gelb gesternt

Kombipots mit Beet- und Balkonpflanzen werden zurzeit stark nachgefragt. Sie präsentieren sich zum Verkaufszeitpunkt meist attraktiv und erleichtern dem Endverbraucher die bunte Gestaltung von Balkonkästen und Pflanzgefäßen. Durch das sehr umfangreiche Sortiment bei den Beet- und Balkonpflanzen könnten die Jungpflanzenlieferanten eine fast unendlich große Anzahl von den üblichen Dreier-Kombinationen zusammenstellen. Bewährt haben sich Kombis aus drei Farben einer Sortengruppe innerhalb einer Art. Zusammenstellungen mit verschiedenen Pflanzengattungen ergeben eine große Variabilität bei Farbe, Blütenform, Blütengröße und Wuchsform.  Mehr

Beet- und Balkonpflanzen-Versuche
Vergleich von Kulturverfahren bei Beet- und Balkonpflanzen-Kombipots

Zwei Pflanztöpfe mit blühenden Blumen stehen nebeneinander zum Vergleichen des Wachstums

Kombipots mit B&B sind ein Convenience-Produkt, das zunehmend angeboten und nachgefragt wird. Sie bestehen aus einer oder mehreren Pflanzenarten, welche meist mit drei Stecklingen als Multi-Jungpflanzen produziert werden. Aufgrund des kleinen Wurzel- und Pflanzenraumes ist die Produktion hochwertiger Ware von gleichmäßig entwickelten Pflanzenkombinationen im Topf sehr anspruchsvoll. Ist es für die Verkaufsqualität und die Weiterentwicklung der Kombipots beim Endverbraucher gut in KW 11, zu topfen oder besser erst in KW 14 in einen großen Topf zu topfen, um eine zügig weiterwachsende Qualität zu erhalten?   Mehr

Beet- und Balkonpflanzen-Versuche
Aktuelle Kombipots von Beet- und Balkonpflanzen in der Gartenleistungsprüfung

Blühenden Blumen in einem großen Topf mit Etiketten auf der Schaufläche

Die Nachfrage nach Kombipots mit Beet- und Balkonpflanzen für die Gestaltung von Outdoor-Gefäßen ist hoch. Deshalb werden von den Jungpflanzenfirmen zahlreiche vor allem Dreierkombinationen mit verschiedenen Farben einer Art bzw. Sortenfamilie angeboten. Auch kommen zunehmend Kombinationen verschiedener Gattungen auf den Markt. Diese Gattungs-Kombis aus Petunien, Calibrachoa, Verbenen, Nemesien, Lobelien u. a. sind zum Zeitpunkt des Verkaufs im Mai meist recht attraktiv. Hier wurden aktuelle Kombinationen 2016 an der LWG in Veitshöchheim zum Verkaufszeitpunkt im Gesamteindruck meist gut bis....  Mehr

Gefäßbepflanzung

Gartenleistungsprüfung in Gefäßen
Beet- und Balkonpflanzen-Kombinationen für den Hochsommer

LWG Veitshöchheim Prüffläche

Beet-und Balkonpflanzen werden zunehmend in Gefäßen verwendet. Umfragen unter den Besuchern am Tag der offenen Tür an der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau (LWG) bestätigen diesen Trend. Um den Verbrauchern Anregungen für dekorative Gefäßbepflanzungen zu geben wurden 2016 für die Landesgartenschau (LGS) in Bayreuth 52 Lechuza 'Cubico' bepflanzt.  Mehr

Bewässerung

Versuchsbericht Zierpflanzenbau 2014
EasyRain vario R50 - Gießsystem mit Pflanzschale und Wasserspeicher mit Frühjahrs- und Sommerbepflanzung

Bewässerung Easy Rain

Gießsysteme mit Wasserbevorratung können eine Erleichterung und Verbesserung der Pflege von Pflanzschalen bringen. Die Firma L&L probox (Untermarchtal) bietet für diesen Zweck eine Pflanzschale mit Gitterboden an, welche auf eine Wasservorratsschale mit Überlauf aufgesetzt wird.  Mehr

2009/2010: Vier Bewässerungssysteme in Veitshöchheim getestet
Automatische Bewässerung von Balkonkästen und Kübeln

Beispiel einer automatischen Bewässerung von Kübelpflanzen

Um den Dienstleistern Entscheidungshilfen zu geben, wird auf Anregung des Versuchsbeirats und des Bundesverbands Einzelhandelsgärtner an der Bayerischen Landesanstalt in Veitshöchheim ein Vergleich von vier vollautomatischen Bewässerungssystemen durchgeführt. Nach ersten Erfahrungen 2009 liegen jetzt die detaillierten Ergebnisse von 2010 vor.  Mehr

Kulturverfahren

Versuch 2012
Verträglichkeit und Wirkung von Wuchshemmstoffen bei Calibrachoa 'Superbells Lemon Slice'

Calibrachoa 'Lemon Slice' Hemmung Satz 1

An der LWG Veitshöchheim wurde von September bis Anfang Dezember 2012 in Zusammenarbeit mit den Bayerischen Zierpflanzenbauberatern und mit Unterstützung der Firma Kientzler ein Wuchshemmstoffversuch bei der neuen Sorte Calibrachoa 'Superbells Lemon Slice' durchgeführt. Der Versuch fand in zwei Anbausätzen und aufgrund der Jahreszeit unter Assimilationsbelichtung statt.  Mehr

Arbeitskreis Beet- und Balkonpflanzen

Logo Arbeitskreis Beet- und Balkonpflanzen
Jährlich findet eine Koordinierungstagung der Lehr- und Versuchsanstalten, Fachhochschulen und anderen Versuchsanstellern im Zierpflanzenbau statt, um Versuchsvorhaben zu beraten. Um Bewertungen und Versuche besser aufeinander abzustimmen, wurde 1999 der Arbeitskreis gegründet. Sieben Einrichtungen aus Deutschland arbeiten in diesem Arbeitskreis zusammen und prüfen ausgewählte Neuheiten und Vergleichssorten von Beet- und Balkonpflanzen. Ziel ist es, zum Ende einer jeden Saison zu den geprüften Arten und Sorten aussagekräftige Beurteilungen, auch regionalspezifisch, vornehmen zu können.

Arbeitskreis Beet- und Balkonpflanzen Externer Link

Weiteres

Konsumentensehnsüchte von morgen – Wünsche an die ideale Gärtnerei

Beliebt beim Verbraucher - Blüten, die Schmetterlinge anlocken

Was wünschen sich die Verbraucher von der idealen Gärtnerei? Die LWG hat im Mai und Juni 2012 251 Personen zu ihren Vorstellungen befragt. In der gesamten Umfrage zeigt sich immer wieder das große Informationsbedürfnis der Kunden. Die höheren Altersgruppen ab 46 Jahre waren mit 75 Prozent der Teilnehmer am stärksten vertreten, mit 66 Prozent überwog das weibliche Geschlecht. Ein ähnliches Alters- und Geschlechterverhältnis findet man auch bei den Kunden von Einzelhandelsgärtnereien. Die Umfrage spiegelt somit die Wünsche der Hauptkundengruppe der Gärtner wider.  Mehr